WordPress Plugin Easy Tabel of Contents

WordPress-Plugin Easy Table of Contents

  • 30. April 2020

Schon sehr lange habe ich mir ein Inhaltsverzeichnis für lange Blogbeiträge gewünscht. Leider war das Plugin, dass ich gefunden habe veraltet. So wollte ich es nicht einsetzen.

Endlich gibt es mit Easy Table of Contents die Möglichkeit dazu.

Ich zeige dir hier Schritt für Schritt wie du es einrichtest. Wenn du lieber das Video ansiehst, dann klicke hier.

Nach der Installation von Easy Table of Contents

Sobald du das Plugin installiert hast, findest du unter Plugins den Punkt "Easy Table of Contents" und darunter den Button Einstellungen.

WordPress Plugin Easy Tabel of Contents

Klicke auf die Einstellungen. Nun kannst du aktivieren an welchen Stellen das Inhaltsverzeichnis genutzt werden soll. Ich belasse es bei den Beiträgen, weil ich es bei den Seiten unnötig finde.

Überlege dir gut, ob du das Inhaltsverzeichnis automatisch einfügen lassen willst. Ich mache das nicht, damit ich die Kontrolle behalte.

Danach gibst du an:

  • wo das Inhaltsverzeichnis im Beitrag angezeigt werden soll. 
  • ab wie vielen Überschriften das Inhaltsverzeichnis eingeschaltet werden soll.
  • ob du eine Überschrift für das Inhaltsverzeichnis und wie sie lauten soll.
  • anschliessend empfehle ich dir den Besuchern die Möglichkeit zu geben, das Inhaltsverzeichnis auszublenden.
WordPress Plugin Easy Tabel of Contents

Etwas weiter unten findest du die Möglichkeit das Inhaltsverzeichnis am Anfang auszublenden. Davon rate ich dir ab, denn gerade am Anfang macht das Inhaltsverzeichnis ja Sinn.

Dafür solltest du ein Häkchen bei Hierachie anzeien setzen. Dann werden die unterschiedlichen Überschriften hierachisch dargestellt.

Auch bei sanfter Bildlauf solltest du ein Häkchen setzen, dann springt er nicht zum Inhalt sondern es geht harmonischer.

Anschliessend geht es um das Design des Inhaltsverzeichnis. Da musst du vieles ausprobieren, damit du herausfindest, was zu deinem Blogdesign passt.

WordPress Plugin Easy Tabel of Contents

Es geht weiter mit dem Design, mit den Farben. Hier empfehle ich dir die Farben deines Blogs zu nutzen und auch zu testen.

Unter "Erweitert" findest du noch ein paar Möglichkeiten. Beim ersten Punkt würde ich ein Häkchen setzen. Mit Kleinbuchstaben fährst du auf Websites immer gut.

Denn Rest lasse ich so.

WordPress Plugin Easy Tabel of Contents

Nun kannst du noch entscheiden welche Überschriften überhaupt angezeigt werden sollen. Du kannst dir zum Beispiel überlegen, ob es Sinn macht ein die H5 oder H6 im Inhaltsverzeichnis anzuzeigen.

Danach hast du noch die Möglichkeit einzelne Überschriften explizit auszuschalten. Das macht durchaus Sinn, wenn du zum Beispiel eine Autorenbox mit Überschrift hast. Die soll ja nicht ins Inhaltsverzeichnis aufgenommen werden.

Bei den untersten Einstellungen empfehle ich dir die Basiseinstellungen zu belassen.

WordPress Plugin Easy Tabel of Contents

Nun kannst du zu den Beiträgen gehen und dort anhaken, dass du das Inhaltsverzeichnis einfügen willst.

Auch hier kannst du nochmals individuell verschiedene Einstellungen machen.

WordPress Plugin Easy Tabel of Contents

So richtest du das WordPress-Plugin Easy Table of Contents richtig ein.

Click to Tweet

Ich wünsche dir viel Spass mit dem Inhaltsverzeichnis.

Wenn du lieber Video schaust, dann gibt es hier noch das Video mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hoi, ich bin Claudia Barfuss

Gemeinsam mit meinen Kundinnen baue ich eine Website mit der sie sich rundum wohlfühlen und neue Kunden anziehen. 

Wir bändigen die Technik und gestalten die Website so, dass sie online durchstarten können.

Mehr von mir findest du auf:

Claudia Barfuss mit Hund und Katzen

Kommentar hinterlassen:

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!