Wo binde ich Referenzen auf meiner Website ein?

Wo binde ich Referenzen auf meiner Website ein?

  • 27. August 2020

Endlich hast du einige Referenzen für deine Website zusammengetragen und willst sie einbinden. Aber wo sollen sie überhaupt hin?

  • Auf eine spezielle Seite?
  • Auf die Startseite?
  • Zu den Angeboten?

Diese Frage taucht bei fast jeder Website, die ich mit meinen Kunden erstelle, auf. Das Schöne daran ist: Du kannst sie ganz einfach selbst beantworten.

Stell dir einfach die Frage, warum du Testimonials auf deiner Website einbindest. 

Der Zweck von Referenzen: Vertrauen schaffen

Gerade online ist es wichtig, deinen potenziellen Kunden zu zeigen, dass du kannst was du versprichst. Dass du ihnen helfen kannst ihre Herausforderung anzugehen.

Bei mir geht es in der Regel darum zu zeigen, dass ich meinen Kunden helfen kann die Technik zu verstehen. Dass sie sich zu Nutze machen können und nicht weiter vom Gedanken „Technik ist nicht mein Freund“ aufgehalten werden.

So lernen sie mit mir an ihrer Seite ihre Website Schritt für Schritt zu erstellen und gewinnen enorm Vertrauen in ihre technischen Fähigkeiten dazu.

Wenn ich das weiss, dann ist es einfach zu entscheiden wo die Referenzen auf der Website eingebunden werden sollen.

Referenzen bei den Angeboten

Kundenmeinungen helfen einem Interessenten zu entscheiden, ob es sich lohnt dich für ein Erstgespräch oder gleich einen Auftrag zu kontaktieren.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sie bei deinen Dienstleistungen oder Angeboten zu finden sind. Dort wird eine Entscheidung getroffen und du kannst den „Social Proof“, wie es so schön heisst, brauchen.

Denn auch wenn häufig im Internet gekauft wird, kaufen Menschen noch immer von Menschen.

Hier lohnt es sich Referenzen einzubauen, die genau zum jeweiligen Angebot passen.

Wo binde ich Referenzen auf meiner Website ein?

PIN IT

Referenzen auf der Startseite

Die Startseite dient als Schaufenster für dein Angebot. Dort zeigst du in Kürze was du anbietest und „lockst“ deine Besucher weiter in die Website zu deinen Angeboten.

Auch hier profitierst du davon ein oder zwei Testimonials einzubinden.

Du hilfst damit dem Besucher den nächsten Schritt zu machen und auf dein Angebot zu klicken.

Referenzen auf der Über mich-Seite

Neben der Startseite wird auch die Über mich-Seite sehr häufig besucht. Auf dieser Seite will die Interessentin mehr über dich erfahren.

Genauer gesagt: Wie kannst du ihr helfen?

Was würde das besser zeigen als die Meinung einer glücklichen Kundin? Idealerweise eine Referenz, die genau abbildet, wie du dieser Kundin helfen konntest.

Eine eigene Seite für deine Referenzen

Natürlich kannst du auch eine eigene Seite für deine Referenzen erstellen. Oft ist das nicht nötig, da du die Testimonials schon auf verschiedenen Seiten verteilt hast.

Aber gerade, wenn du wie ich Projekte mit einzelnen Kunden erstellst, ist es schön eine eigene Seite zu haben.

Bei mir sieht man da zum Beispiel wie die Website aussieht und kann nebenan lesen, wie die Kundin die Zusammenarbeit erlebt hat.

Menschen kaufen von Menschen – Auf deiner Website solltest du Referenzen an unterschiedlichen Orten einbinden.

Click to Tweet

Eine Referenz mehrfach einbinden? Macht das Sinn?

Wenn du sehr viele Referenzen hast, würde ich das nicht machen. Wenn du jedoch noch nicht so viele hast, dann kannst du eine Referenz gut zweimal verwenden.

Zum Beispiel auf der Startseite und beim passenden Angebot.

Du darfst nie vergessen, dass kaum jemand deine Website Wort für Wort liest, sondern überfliegt. So fällt das den meisten nicht einmal auf.

Und wenn doch ist da nichts Schlimmes dabei.

Was, wenn du für ein bestimmtes Angebot noch keine Referenzen hast?

Du hast ein neues Angebot kreiert und möchtest ihm auch Social Proof mitgeben. Logischerweise hast du aber noch keine Referenzen dafür. Was jetzt?

Du kannst eine Referenz für ein anderes Angebot nehmen und diese posten. Natürlich musst du das klar schreiben. Du sollst deine Besucher nicht hinters Licht führen.

Trotzdem zeigt die Referenz auf, wie es ist mit dir zu arbeiten.

Eine weitere Möglichkeit ist es, das Angebot für einige Personen etwas günstiger zu machen, wenn sie sich verpflichten dir eine Referenz zu schreiben. Das sind dann sogenannte Beta-Tester.

Natürlich soll diese Referenz ehrlich sein. Keine Gefälligkeitsreferenz. Sonst geht der Schuss nach hinten los.

Das Schöne an solchen Kundenmeinungen ist, dass du auch viel daraus lernen kannst. Gerade bei einem ganz neuen Angebot. Du siehst dann, wie die Kunden dein Angebot empfunden haben, was ihnen gefallen hat und was nicht.

Im Video zeige ich dir verschiedene Beispiele für Referenzen. Du siehst wie und wo sie eingebunden sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hast du noch Fragen zu den Referenzen? Dann melde dich in den Kommentaren oder per Mail bei mir. Ich beantworte sie dir gern.

Mehr über Referenzen erfährst du auch in meinem ausführlichen Blogartikel zum Thema: https://claudiabarfuss.ch/testimonials-website/

Hoi, ich bin Claudia Barfuss

Gemeinsam mit meinen Kundinnen baue ich eine Website mit der sie sich rundum wohlfühlen und neue Kunden anziehen. 

Wir bändigen die Technik und gestalten die Website so, dass sie online durchstarten können.

Mehr von mir findest du auf:

Claudia Barfuss mit Hund und Katzen

Kommentar hinterlassen:

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!