Einzigartig sichtbar werden - Interview mit Tanja Hersche

Einzigartig sichtbar werden

Heute habe ich einen Gast eingeladen: Tanja Hersche ist Brand Identity Designerin und verhilft ihren Kunden zu einem einzigartigen und stimmigen Auftritt.

Wenn du dich jetzt fragst, was eine Brand Identity Designerin macht, das erfährst du gleich im Interview.

Mit ihrer Arbeit hilft sie ihren Kunden ihr Business mit neuen Augen zu sehen und sich ihrer Werte bewusst zu werden. Sie setzt diese danach in einen visuellen Auftritt um.

Das Logo, auf das wir gleich intensiv eingehen werden, ist ein wichtiger Teil davon.

CB: Was ist Brand Identity Design?

Ein Brand Identity macht die Werte und einzigartige Persönlichkeit eines Unternehmens sichtbar.

Das Brand Identity ist das Gesicht eines Unternehmens. Die Identität.

Farben, Schriften, Bildstil und das Logo sind die Merkmale, die deinem Unternehmen diese Identität geben.

Ein Brand Identity macht dich sichtbar.
Auf deine eigene Art.

Du weisst ja, Wer sich eigenständig, authentisch und klar ausdrückt, wird auch die Blicke und das Interesse auf sich lenken.

Ein Brand Identity hilft dir auszudrücken und zu kommunizieren, was du machst, wer du bist, und was dich ausmacht. Und hebt dich von ähnlichem ab. 

Wenn das Identity dir entspricht, wird es auch für dich sprechen. Und es zieht die Kunden an, die dich genau so mögen. Die ähnlich ‘gestrickt’ sind. Es ist in Resonanz.

CB:  Ist Brand Identity für jeden? 

Unbedingt! 

Selbst ein Selbstständiger, der gerade anfängt, profitiert davon, wenn er ausdrückt, wer er wirklich ist und was er verkörpern möchte. 

Branding, Marke sein – das tönt nach etwas Grossem. Aber auch bekannte Marken haben mal klein angefangen. 

Marken lassen ihr Identity sprechen. Sie wissen, wer sie sind und drücken es in einem Brand Identity aus. Und das sollte doch im Grunde jeder.

Jeder fängt am spannendsten Ort an: Bei sich Selbst.

CB:  Die meisten fragen zuerst nach dem Logo. Erzähl mehr darüber…Was ist die Aufgabe des Logos?

Ich nenn mal einen Namen: Starbucks.
Welches Bild hast du im Kopf? Ist es rund, grün… ?

Sobald du das Logo ‘siehst’, erinnerst du dich an ALLES was du damit in Verbindung bringst. Du siehst, riechst, fühlst, erlebst, … eine ganze Welt tut sich auf. Kaffee ist ‘nur’ das Produkt.
Man nennt es darum auch Markenzeichen.

Wir kaufen nicht nur ein Produkt, sondern das Erlebnis. Wir möchten gewisse Gefühle erleben. Wiederhaben.

Das Logo ist ein wichtiger Teil, wenn es darum geht, Verbindung und Vertrauen in dein Business zu schaffen, und in den Köpfen deiner Wunschkunden zu bleiben.

Das Logo ist der Anker für die Menschen, die sich an dein Angebot erinnern sollen.

  1. Einige Beispiele. Spür mal rein.
    Du siehst jemanden online für seinen Workshop werben. Er oder Sie verspricht dir hochwertigstes und materiellen Erfolg. Der Auftritt hingegen wirkt chaotisch. Das Logo wie selbst gemacht. Die Bilder wirken zusammengesucht. Wie reagiert dein Inneres darauf? Nimmst du es ab?
  2. Du bist schon lange mit deinem Business unterwegs. Hast jahrelange, wertvolle Erfahrung in deinem Bereich. Dein Auftritt hingegen wirkt veraltet. Wird man dich so als Profi wahrnehmen? Es dir sofort zu-trauen?
  3. Noch ein Beispiel:
    Das Leben von Hans ist aus allen Fugen. Er brauch einen Fels in der Brandung. Jemand, der ihm hilft, wieder Boden unter den Füssen zu gewinnen. Er ist ausgebrannt, brauch Herzensnähe und kein analytisches Vorgehen.
    Wie sollte wohl der Auftritt wirken? Kühl, distanziert? Dynamisch? Oder doch eher warm und erdend? Was wird ihn dazu bewegen, Kontakt mit dir aufzunehmen?

Unsere Sinne sind feinste Antennen. Und die reagieren schneller als wir Worte lesen. Wir spüren, wenn etwas nicht mit dem übereinstimmt, das gesagt wird. Und der kleinste Zweifel wird wach.

Erfolgreiche Unternehmen – klein und gross – lassen ihr Identity sprechen.

CB: Und wie erreiche ich diese Glaubwürdigkeit?

Indem wir schauen, dass dein Logo & Auftritt dir entspricht. Deinen Werten, deiner Philosophie, deiner dir eigenen Persönlichkeit. Und dass du so wirkst, wie du wahrgenommen werden möchtest.

Das ist der ganze Zauber.

CB: Logo vs Bildwelt. Haben Bilder, bzw. Bildwelten nicht mehr Kraft?

Ich würde sagen, eine andere … ebenso wichtige.

Mit Bildern können wir extrem schnell emotionale Verbindungen schaffen. Sie helfen uns gewisse Gefühle zu wecken. Sie unterstreichen, was wir sagen wollen. Wir nehmen Inhalte viel schneller über die Bilder auf.

Bilder drücken zwar Persönlichkeit aus: über den definierten Bildstil. Sie geben aber auch verschiedene Inhalte wieder.

Im Gegensatz zu Bildwelten ist das Logo die wohl komprimierteste Form einer ganzen Unternehmens-Persönlichkeit. Das Logo bleibt die Konstante über die Jahre.

Ein Logo ist kein schönes Bildchen, das man überall hinklebt.

Ich habe schon mit einigen Unternehmern geredet, die mir nicht sagen konnten, wofür ihr eigenes Logo steht. Es ist ihnen nach kurzer Zeit verleidet. Oder sie sagten mir: ‘Das Logo ist okay, aber irgendetwas ist nicht stimmig.’

Und ich weiss auch woher das kommt. Ich habe als Grafik Designer in meinen ersten Jahren Logos für Firmen entworfen, deren Unternehmen-Persönlichkeit ich nur vage erahnen konnte. Positionierung war dazumal noch kaum Thema.

Das Ergebnis war grafisch korrekt, die Form schön. Die Bedeutung konnte so aber nicht wirklich Fuss fassen.

So werden auch heute noch Logos entworfen. Aus wenig Information wird ‘Schönes’ kreiert. Auch das Budget ist ein Thema. Low-Budget Projekte verleiten zu Kompromissen am falschen Ort. Oft muss es schnell gehen. Ohne vorherigen Tiefgang. Man kürzt wichtige Wege ab.

Ich habe schon lange damit aufgehört, schnell mal etwas ‘kreatives’ zu machen. Das kostet Zeit, Geld, Wirkung.

Eine wichtige Frage scheint mir: Wie soll dich ein Mensch verstehen, wenn du selber nicht verstehst, was du mit Logo, Schrift, Farben, Bilder … mit deinem Auftritt sagen möchtest?

Das ist meine Aufgabe als Brand Identity Designer. Dafür bin ich da. Um Klarheit zu schaffen und zu helfen, es auszudrücken. Meine Kunden wissen genau, was sie  haben und aussagen!

Einzigartig sichtbar werden - Interview mit Tanja Hersche

PIN IT

CB: Braucht man ein Logo? Von Anfang an? Auch wenn ich mich gerade erst Selbständig gemacht habe?

Ich versteh was du meinst.

Sobald du dich entschieden hast Selbständig zu sein, musst du das kommunizieren. Sobald du zu werben beginnst, brauchst du bestimmte Merkmale, die dich erkennbar machen. Im Grunde einen Auftritt.

Doch oft fehlen in dieser Phase zwei Dinge:
Klarheit und ein Budget dafür.

Du kannst sanft & simple anfangen. Ohne Logo. Und da empfehle ich dir folgendes:

1. Fokussiere dich satt dessen auf die anderen Basiselemente des Auftritts. Wähle eine Farbe und eine Schrift, die dir entsprechen. Und definiere deinen Bildstil.

2. Dann ziehe das konstant durch. Damit schaffst du dir schon einen hohen Wiedererkennungswert.

3. Achte darauf, dass bei all deinen Posts, bei jedem Werbemittel, dein Businessname & Name dabei steht. Damit schaffst du Verbindung.

4. Fang schon heute damit an zu definieren, wofür du stehst. Das kannst du mit meinem Kreations-Kompass machen.

Ich helfe dir gern bei all dem. Du kannst es aber auch selber machen. In meinem Buch ‘Kreiere deinen Roten Faden’ zeig ich dir wie.

Viele denken zuerst ans Logo. Das Logo ist aber nur EIN Teil eines Visuellen Auftritts.

Wenn du sattelfester bist, ist es von Vorteil, wenn du ein dir eigenes Zeichen hast. Denn gerade Logos – gut umgesetzt! – lassen sich auf kleinstem Raum anwenden. Du kannst damit alles kennzeichnen. Jeden Post. Alles was du kommunizierst.

Ein Logo macht dich in dieser Online-Masse als professionelles Business erkennbar und sichtbar.

Wir wirken immer. Mit gutem wie mit schlechtem Logo. Die Frage ist, wie möchtest du als Business wahrgenommen werden?

Click to Tweet

CB: Nehmen wir an, ich möchte ein Logo. Was gibt es für Möglichkeiten?

Es gibt 5 verschiedene Logo-Arten.

  • Die abstrakte Form
  • Emblem
  • Lettermarke
  • Wortmarke
  • Bildmarke …

Welche Logo-Art für deinen Auftritt passt, kann ich dir sagen, wenn ich mehr über dein Business und Vorhaben weiss.

Die einfachste Logo-Art ist ein Schriftzeichen. Hierfür wählt man eine bestehende Schrift, die dem Charakter des Business entspricht.

Damit der gesamte Auftritt an Wirkung und Aussagekraft gewinnt, spielen ausdrucksstarke Bilder oder Illustrationen eine grosse Rolle. Oder ein starkes, typografisches Gestaltungskonzept.

Die aufwändigste, und auch einprägsamste Logo-Art ist die Bildmarke oder ein abstraktes Zeichen. Gekoppelt mit dem Namen als ebenso klares Schriftzeichen.

Diese Logo-Art eignet sich für Unternehmen – auch Selbstständige – die schon sattelfest unterwegs sind, und wissen, wofür sie stehen. Und die sich dem entsprechend vom Wettbewerb abheben möchten.

So ein einzigartiges Zeichen entsteht nicht an einem Tag. Gut und gerne kommen 30, 40 Stunden zusammen, bis die Logo-Daten fertig und einwandfrei zur Verfügung stehen.

Es gibt aber auch eine Lösung, die in ein kleineres Budget passt. Denn ich weiss, dass sich viele Selbstständige ein individuelles Bildzeichen wünschen.

Symbolik ist die Sprache des Unterbewussten. Du kannst dir jetzt sicher vorstellen, was ein Logo alles ‘unbewusst’ auslösen kann.

CB: Das tönt doch vielversprechend, wie geht das?

Ich habe Kunden, die kommen zu mir und wissen schon sehr genau, was sie wollen. Die Logo-Idee ist bereits da. Das verringert meinen Aufwand erheblich.

Meine Arbeit besteht dann darin, diese Idee und die gewünschte Aussage zu prüfen. Dann gebe ich der Idee die Form und die Farbe, welche die einzigartige Persönlichkeit widerspiegelt.

Ein Beispiel: Man kann einen Baum auf 1001 Art umsetzen. Lieblich, wild, dünn, erdig, feurig, in leichten Strichen, in fülligen Flächen, …

Jede Form hat seine Bedeutung. Hier kommt die Sprache der Symbolik zum Zug. Ein dünner Baum wird kaum ‘Fülle’ kommunizieren. Wenn du für deine Wunschkunden ein in sich ruhender, starker Pol sein möchtest, dann ist ein vom Winde verwehtes Bäumchen nicht als Symbol geeignet.

Es gilt also trotz Idee, die Form zu finden, die deine Bedeutung sichtbar macht.

Wie gesagt: Es gibt Lösungen. Und wenn deine Idee noch vage im Raum steht, dann setzen uns zusammen und finden diese.

CB: Wie entsteht ein Logo?

Zuerst möchte ich dich im Kern verstehen. Was macht dich einzigartig? Wie möchtest du wirken? Mit wem kommunizierst du?
Hier liegt der Schlüssel zu einem Logo, bzw. Auftritt, der dich lange unterstützt. Danach übersetze ich das in ein einzigartiges Zeichen.

Das Logo wird dann detailgenau umgesetzt. Am Schluss bereite ich die Daten auf. Und zwar für Druck, Online und Beschriftung.

Wir arbeiten dabei eng zusammen. Ich übersetze DICH. Du bist mir Spiegel, und ich dir. So entsteht eine Lösung, die dir entspricht und mit deinem Business mitwächst.

Kannst du dir vorstellen, dass es länger als 8 Stunden braucht, bis ein Logo steht?

CB: Wahnsinn! Warum dauert das so lange?

  1. Ein Logo muss in kleinster Form lesbar und erkennbar bleiben. Und es muss, gross dargestellt, hochwertig und reizvoll sein.
  2. Das Logo muss technisch einwandfrei umgesetzt sein. Und zwar so, dass du es später auch drucken, prägen, lasern, sticken … kannst. Ohne Qualitätsverlust.
  3. Und wie schon erwähnt: Es muss einzigartig sein und DICH repräsentieren.

Ein Beispiel: In der Therapie Branche sind Kreis, Lotus, Yin Yang und ähnliches sehr beliebt. Die Symbolik ist naheliegend. Der Bereich wird damit sofort kommuniziert. Du sollst dich dennoch klar von ähnlichen Angeboten abheben.


CB: Wie viel Zeit muss ich einplanen, bis ich das fertige Logo habe?

Rechne 8 bis 10 Wochen, bis du deine Logodaten in den Händen hast. Ein Logo das 100% passt und über Jahre funktionieren soll, braucht Reifezeit.

Eine Kundin sagte mir vor Kurzem: Ich bin froh, dass es nicht schneller ging. Ich habe die Zeit gebraucht, um mich damit auseinander zu setzen.

Es ist eine echte Auseinandersetzung mit sich Selbst und dem Business. Ein tieferer Prozess, der einiges in Bewegung bringt und eine spannend Reise!

Danach fliessen die Energien anders …

Etwas, das lange funktionieren muss, braucht Reifezeit.

CB: Was kostet ein Logo bei dir?

Umsetzung einer bestehenden Idee (neues Logo): ab CHF 1600.

Auch Redesign ist ein Thema. Und da sieht es nochmals anders aus. Manche sind einfach, manche komplexer.
Ich schaue es individuell mit meinen Kunden an und mache meist eine Pauschale. Das nimmt Druck raus. Der Kunde weiss, was er wofür bekommt. Und auch ich habe einen Rahmen, in dem ich mich frei der Entwicklung und Kreation hingeben kann.

CB: Ja, eine Pauschale hilft da sehr.

Ja gell. Ich lerne immer wieder Unternehmer kennen, die ‘Angst vor der Endrechnung eine Grafikers’ haben.

Deshalb habe ich angefangen, Preise online zu nennen. Damit man sich das Ganze mal vorstellen kann, und etwas handfestes hat, bevor man sich in ein erstes Gespräch begibt. Es hilft auch mir.

Designer haben ihre Strategien und Kreativ-Methoden. Die Schritte sind immer ähnlich. Dennoch: Entwicklung und Kreation lässt sich kaum in Stunden rechnen. Bei Grossunternehmen ja. Bei KUs und Selbständigen ist da umsomehr Herzblut und entgegenkommen drin. Die meisten merken erst mitten im Entwicklungsprozess, was da gelöst werden darf, und was es bringt.

Stell dir mal vor:
Meine Fühler sind auf ‘on’, sobald ich mich einem Kunden, bzw. Unternehmen widme. Ideen kennen keine Zeit. Und ich arbeite für den Erfolg eines jeden. Ein Kunde hat mal zu mir gesagt: ‘Wissen Sie was ich so an Ihnen schätze? Sie behandeln mein Business, als ob es Ihres wäre.’

Und dann ist da noch etwas Wichtige:
Wenn eine Lösung wirklich stark ist, wirkt, dann wächst auch der Wert dessen. Ein Logo ist kein Tisch.
Das würdest du merken, wenn ich dir sagte: ‘Ok, löschen wir dein Logo.’ – Auf einen Schlag fehlt dir etwas, womit deine Kunden und andere dich klar sehen und identifizieren konnten.

Zurück zu deinen Fragen …

CB: Und was bekomme ich am Schluss?

Gute Frage. Es ist wichtig, dass du weisst, was du am Schluss hast und zukünftig brauchen wirst. Denn du musst damit arbeiten können.

Bei mir bekommst du immer:

  • einwandfreie Logo Daten für Druck und Online. (eps, png)
  • 4-farbig Skala, evt. Graustufe und Pantone
  • eine simple Anleitung

Übrigens, das ist nicht Standard. Es sollte!

Wenn ich ein Werbemittel mache, dann brauche ich hochwertige Originaldaten vom Kunden. Ich habe schon einige Male erlebt, wie Neukunden mir nur ein niedrig aufgelöstes jpg geben konnten. 

Wirklich gut kommen Werbemittel dann, wenn das Identity (Farbe, Schrift, Bildwelt) steht und alle Daten einwandfrei vorbereitet sind.
Wir haben darüber im Vorfeld gesprochen Claudia gell? Auch du kannst so effizienter arbeiten. Es wird einfacher.

CB: Viele Selbstständige wünschen sich ein individuelles Logo mit Bild. Doch meistens erschreckt der Preis.

Das versteh ich gut. Es gibt Möglichkeiten. Ich habe sie zuvor schon mal erwähnt:

  1. Möglichkeit: Du hast schon eine Idee. Und ich setze sie für dich um.
  2. Möglichkeit: Du hast eine vage Idee. Wir setzen uns zusammen und bringen diese im Vorfeld auf den Punkt. Auf diese Weise fällt bei mir der Part der Ideenfindung weg.

Ich arbeite schon einige Jahre mit Selbstständigen und Kleinunternehmen zusammen, und hole jeden dem entsprechend ab.

Es ist mir dennoch immer ein Anliegen, dass man des Budgets wegen nicht an der Wirkung spart. Logo und Auftritt sind eine Investition. Es geht um dein Image, deine Repräsentation als Business.

CB: Nochmal kurz zu etwas, was du gesagt hast. Du hast gesagt: ‘Es ist eine echte Auseinandersetzung mit sich Selbst und dem Business.’

Meine Kunden gewinnen während dem ganzen Entwicklungsprozess Klarheit. Sie werden sich selbst (Business) bewusster…

Dank dem speziellen Vorgehen wissen sie danach genau, was sie womit kommunizieren. Sie stehen 100% dahinter. Das Logo unterstützt sie.

Einige Kunden erzählen mir danach, dass sie sich selbst auf einem anderen Level fühlen. Gestärkt in dem was sie repräsentieren wollen. Dass sie nun anfangen in ihre neue Identität und Grösse reinzuwachsen. Ein Auftritt repräsentiert also nicht nur das Jetzt. Sondern das, wo du sein möchtest. Das hat Auswirkungen.

Zum Beipiel: Wenn du deine Visitenkarte selbstsicher und mit stolz übergibst, welche andere Energien fliessen da? Was ziehst du dann an?

CB: Wie setzt man sich am besten mit dir in Verbindung, um es mal zu besprechen?

Schreib mir am besten eine Mail: mail@tanjahersche.ch
Ich freu mich auf unser Gespräch.

CB: Kann ich mich vorbereiten?

Ich hole jeden da ab, wo er ist.

Wenn du dich aber vorbereiten möchtest, dann kannst du das gerne mit dem Kreatons-Kompass machen. Ich stelle ihn gratis zur Verfügung.

Noch etwas Wichtiges! Mach dir bitte Gedanken über deinen Businessnamen. Wenn du einen hast: sehr gut. Wenn nicht, dann schaffen wir auch da Klarheit.

Alle Links zu Tanja Hersche:

Website
Kreations-Kompass - Bereite dich vor. Definiere deine Marken Persönlichkeit.
Kreiere deinen roten Faden - (Fr. 48.00)

Hoi, ich bin Claudia Barfuss

Gemeinsam mit meinen Kundinnen baue ich eine Website mit der sie sich rundum wohlfühlen und neue Kunden anziehen. 

Wir bändigen die Technik und gestalten die Website so, dass sie online durchstarten können.

Mehr von mir findest du auf:

Claudia Barfuss mit Hund und Katzen

Kommentar hinterlassen:

2 Kommentare
Füge Deine Antwort hinzu
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!